Berichte
19.11.2014, 20:05 Uhr
Herren 1: Wochen der Wahrheit setzen sich fort
Für die Giants Düsseldorf stehen nach ihrem überzeugenden Sieg gegen den DT Ronsdorf in den restlichen Wochen des Basketballjahres 2014 richtungsweisende Spiele an. Mit dem BSV Wulfen, der BG Dorsten und den SWAP Ballers Ibbenbüren stehen allesamt Gegner an, die eine ähnliche hohe Anzahl an Punkten aufweisen. Nächster Gegner sind die Wulfener, welche am kommenden Samstag, den 22.11., im Comenius Gymnasium gastieren. 
Trumpfte in der Vorwoche gegen Ronsdorf groß auf: Sean McGonagill
Das langjährige Regionalligamitglied, welches zwischenzeitlich an der Pro B teilnahm, steht mit drei Siegen und acht Niederlagen, der gleichen Bilanz wie die Giants, auf dem zwölften Rang, direkt hinter den Terdenge-Schützlingen. Mit Maik Berger steht ein junger Coach an der Seitenlinie, der in der Basketballlandschaft mit erfolgreichen Stationen in Herten, Schalke und Wulfen als Spieler kein Unbekannter ist. In Wulfen betreut er nun als Coach eine Mannschaft, die der der Giants ähnelt.

In Person von Chris Brown führt ein starker und vielseitiger Amerikaner das Team an. 17.3 Punkte, 9.0 Rebounds und 2.0 Steals sind allesamt Teambestwerte und untermauern seinen Wert. Dahinter warten mit Aufbau Philipp Günther (8.8 Punkte, 3.4 Assists), Christian Marquardt (8.8), der vom Lokalrivalen BG Dorsten zum BSV wechselte, und Rene Penders (8.0) allesamt erfahrene Spieler, wenngleich die letzten beiden mit 23 bzw. 25 Jahren noch kaum als alt bezeichnet werden können. 

Mit Philipp Mazur (6.7) und Youngster Thorben Vadder (6.3) sind zudem zwei langjährige Wulfener weiterhin für ihre Farben im Einsatz. Während Letzterer die Jugendabteilungen des BSV durchlief und nun in der Regionalliga seine Chance erhält, wechselte der mittlerweile 23-jährige Mazur schon im Altern von 18 Jahren zu den "Wölfen" und hat sich bereits in der Pro B als zuverlässige Kraft erwiesen. Zusammen mit Neuzugang Kevin Lehmann (7.1), der seine Qualitäten als Scharfschütze aus Schalke mitbringt, hat der BSV eine gemischte Mannschaft aus jungen Spielern, die die Möglichkeit erhalten auf gutem Senioreniveau zu spielen, sowie erfahrenen Akteuren, welche die nötige Stabilität liefern.

Auch die Wulfener sind jedoch der Stärke der Liga zum Opfer gefallen und mussten sich zuletzt vier Mal in Serie geschlagen geben, als sie nacheinander in Grevenbroich (78-108), gegen Münster (80-95), in Sechtem (64-89) und gegen Hagen (66-87) anteten mussten. In Düsseldorf wollen die Wölfe ihre Serie nun beenden, ein Vorhaben, welches die Landeshauptstädter nach dem Beenden ihrer eigenen Negativserie mit aller Macht unterbinden wollen. Fehlen werden dabei in jedem Fall Benjamin Luzolo, sowie Jonas Jönke, während Headcoach Gerrit Terdenge auf eine Rückkehr von Patrick Schiele hofft. Tip-Off im Comenius Gymnasium ist um 19:00h.