Die Mini-Giants
Basketball für die Jüngsten

Mini-Giants in der Schule

Viele Grundschul-Lehrkräfte denken bei Basketball an 2-Meter-Hünen, die sich dank ihrer Athletik und ausgefeilter Technik an einem 3.05 m hohen Korb gegeneinander messen können.
Ist es wirklich schon möglich mit Grundschulkindern ein Basketballtraining durchzuführen? Klares Ja!  Meistens fehlt lediglich der Zugang zu der Sportart, die sich einer wachsenden Begeisterung der deutschen Bevölkerung erfreut. Hängen die Körbe nicht viel zu hoch? Ist der Ball nicht viel zu schwer? All diese Bedenken wollen wir ausräumen und zeigen, dass Basketball bereits in der Grundschule begeistern kann. Selbstverständlich gibt es Regeländerungen: Die Kinder spielen mit einem kleineren Ball und es gibt den einen oder anderen Trick, der das Treffen des Korbes auf einmal ganz einfach werden läßt.

Die Begeisterung, den Spaß und die Leidenschaft, die Basketball entflammen kann, hilft den Kindern, neue Freunde zu finden, sich selbst zu entfalten und mit einem gestärkten Selbstbewußtsein ihr Leben zu meistern.

Die Träger

Die ART Giants zählen zu einem der größten Basketballvereine Deutschlands und bieten in allen Alterskategorien Mannschaften in Leistungs- und Breitensportligen an. Wir wollen auch im kommenden Jahr unsere fruchtbare Zusammenarbeit mit den Schulen für das Projekt „ART Mini-Giants“ ausbauen.

Die Umsetzung

In den Grundschulen werden feste Arbeitsgemeinschaften (AGs) installiert, die regelmäßig von ausgebildetten Übungsleitern der ART Giants durchgeführt werden. Außerdem können die Kinder durch Workshops an den Basketballsport herangeführt werden, die in Vereinbarung mit dem Terminplan der Schule durchgeführt werden. In den AGs sowie den Workshops wird auf eine ganzheitliche Entwicklung der Kinder abgezielt. Neben einer spielerischen Vermittlung des Basketballsports werden auch unterschiedlichste andere Ballsportarten und koordinative Übungen Bestandteil des Trainingsplans sein. Aber das klingt alles viel zu ernst: Letztlich wollen wir, dass die Kinder Freude an jeder Stunde haben und den Spaß am Basketball wecken.

Arbeitsgemeinschaft

Die Arbeitsgemeinschaften dauern ein Schuljahr lang und sind im Nachmittagsbereich des außerunterrichtlichen Schulsports angesiedelt. Es können zwischen 10 und 15 Kinder der 1.-4. Klasse teilnehmen.

Workshops: In Absprache mit den Lehrkräften und der Schule übernimmt ein Trainer für max. zwei Wochen den Schulsport einer Klasse und wird eine Basketballreihe unterrichten.


Offener Ganztag

Ist die AG in den offenen Ganztag der Grundschule integriert, dann werden die Kosten, die für die Durchführung der AG anfallen, vom Düsseldorfer Stadtsportbund übernommen. Sollte eine AG nicht in den offenen Ganztag integriert sein, ist die Finanzierung teilweise schulintern zu organisieren, da sich der Stadtsportbund dann nur in einem geringeren finanziellen Rahmen beteiligt.

Das Ziel

Das Ziel des Projektes „ART Mini-Giants“ ist es zunächst, Kinder in ihrer psychischen und physischen Entwicklung bestmöglich zu fördern. Besonders in der Teamsportart Basketball gibt es eine große Anzahl an unterschiedlichsten sozialen Prozessen, an denen die Kinder wachsen können.

Die Kinder sollen für den Basketballsport im Spezifischen und für Sport im Allgemeinen begeistert werden, so daß sie auch außerhalb der Schule ein sportliches, gemeinschaftliches und gesundes Leben führen.

Der Verein ART Giants gibt den Kindern darüber hinaus die Chance, auch außerhalb der Schule regelmäßig in einer Mannschaft Basketball zu spielen, die ihrem Leistungsniveau entspricht.

Interesse geweckt?

Bei Interesse oder jeglicher Art von Fragen melden Sie sich bitte bei Jonas Jönke, dem sportlichen Leiter der ART Giants Düsseldorf.

Jonas Jönke
ART Giants
Sportlicher Leiter
Mobil: 0177/4212641
Email



Merken
  • Aktuelles
    • 26.02.2016
      Am vergangenen Mittwoch, den 24.02., war es wieder so weit. Zum dritten Mini-Giants-Cup öffneten sich die Pforten und sorgte bei mehr als 100 Kindern für Spaß und Begeisterung. Unterstützt von der AOK …
      Zwölf Grundschulen traten im klassischen Turniermodus, sprich einer Vorrunde und daraus resultierenden Halbfinal- und Finalpaarungen, gegeneinander an. Durch die rege Teilnahme hatten alle Kinder ausreichend Möglichkeiten auf dem Feld zu stehen und aufgrund vereinfachter Regeln stellte es auch für die Anfänger kein Problem dar, sich zu beweisen. Die qualifizierten Schiedsrichter halfen den Spielern dabei, sich auf dem Feld zurechtzufinden, denn der Spaß mit dem orangenen Leder sollte bei allem Wettbewerb im Vordergrund stehen. Dass die Kinder schon in jungen Jahren einen gesunden sportlichen Ehrgeiz haben, zeigte sich in den zahlreichen engen Spielen, die von vielen Emotionen gefüllt waren. Sieger des Turniers wurde die GGS Südallee, während der Titelverteidiger der International School Düsseldorf sich in diesem Jahr mit einem immer noch hervorragenden dritten Platz zufrieden geben mussten. Ein weiteres Highlight und eine Premiere beim Mini-Giants Cup folgte im Anschluss an ein packendes Finale. 13 ausgewählte Spieler, die besonders gute Leistungen gezeigt hatten, durften sich im Duell mit den Giants-Profis messen. Dunks, Dreier, Blocks, aber vor allem der Kampfgeist der kleinen Allstars sorgte für Begeisterung und lieferte ein krönendes Ende auf einen erneut erfolgreichen Mini-Giants Cup. Die Giants freuen sich, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schulen am Cup teilgenommen haben und weitere Sponsoren zur Unterstützung hinzugewonnen werden konnten. Schon jetzt freuen wir uns auf eine Wiederholung im kommenden Jahr!