Deutliche Niederlage in München

Fotos: Norbert Schulz

Eine herbe Niederlage musste unsere JBBL am vergangenen Sonntag beim Gastgeber TS Jahn München hinnehmen. 


Ohne die beiden Point Guards Julian Froehlich und Calin Nita, welche sich beide im letzten Playoff-Spiel in Düsseldorf verletzten fehlte dem Team von Head-Coach Florian Flabb Struktur und die nötige Sicherheit gegen befreit aufspielende Münchner. 


Das Spiel startete mit einem 8:0 Lauf für die Münchner. Durch aggressive Verteidigung nutzten sie die in dieser Konstellation nicht eingespielte Düsseldorfer Formation gnadenlos aus. Trainer Florian Flabb bat bereits nach 1:30 Minuten zur Auszeit. Danach fing sich das Düsseldorfer Team und das erste Viertel konnte ausgeglichen gestaltet werden und mit einem Spielstand von 18:18 gingen beide Mannschaften in die erste Viertelpause. 


Im zweiten Viertel verlor das Düsseldorfer Team erneut die Bindung zum Spiel. Viele Ballverluste führten zu einfachen Körben der Münchner und ließen den Vorsprung auf 11 Punkte zur Halbzeit anwachsen. 


In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. München presste und setzte das Düsseldorfer Team unter enormen Druck, welchem an diesem nicht standgehalten werden konnte. Der Resultat war eine komfortable 25 Punkte Führung. Den Abstand konnten die Düsseldorfer nur noch minimal korrigieren und so wurde der Heimweg mit einer deftigen Niederlage angetreten.


„Wir haben es heute nicht geschafft die Ausfälle von Julian und Calin zu kompensieren. 25 Turnover auswärts in einem Playoff-Spiel sind einfach zu viel. Wir werden diese Woche hart daran arbeiten unsere Fehler abzustellen und dann mit frischer Energie in unser entscheidendes Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr im Comenius-Gymnasium gehen. Das Team und ich würden uns über viel Unterstützung freuen.“ so Trainer Florian Flabb nach dem Spiel.