Mit viel Selbstvertrauen ins West-Duell gegen Bochum


Foto: Norbert Schulz

Zwei Siege aus zwei Spielen – schon früh in der Saison präsentieren sich die ART Giants in bestechender Form. Im nächsten Heimspiel gegen die VfL SparkassenStars Bochum will der Aufsteiger aus Düsseldorf an die jüngsten Leistungen anknüpfen und die nächsten Punkte sammeln.


Nur rund 51 Kilometer trennen die Städte Düsseldorf und Bochum – ein Duell mit großer Brisanz im Sinne eines Derbys ist jedoch nicht zu erwarten. Dafür trafen beide Clubs in den vergangenen Jahren zu selten aufeinander. Lediglich in einem Testspiel standen sich die Mannschaften bisher gegenüber. Eine spannende Begegnung gegen den ProB-Ligisten aus dem Ruhrgebiet dürfen die Fans aber trotzdem erwarten! Schon im Vorfeld der Saison 2019/20 zählte Bochum bei vielen zu den Favoriten der Liga. Die Ergebnisse der ersten beiden Spieltage sprechen jedoch eine andere Sprache: Zum Auftakt unterlag die Mannschaft von VfL-Trainer Felix Banobre mit 59:91 in Bernau, eine Woche später kassierte man in heimischer Halle eine 64:72-Niederlage gegen den SC Rist Wedel. „Ich glaube aber weiterhin, dass sie eine sehr gute Rolle spielen werden in der Liga“, schätzt ART Giants-Trainer Jonas Jönke den kommenden Gegner ein. Ohnehin verfügt Bochum mit Mannschaftskapitän Marko Buljevic, der bereits für den FC Schalke 04 auf dem Parkett stand, und Aufbauspieler Mario Blessing über viel Erfahrung im Kader. Ergänzt wird das komplett aus deutschen Spielern bestehende Team um den 23-jährigen US-Amerikaner Zachary Haney, der mit seiner Körpergröße von 2,10 Metern unter den Körben für Furore sorgen kann.


Für Furore wollen am Samstag auch wieder die Schützlinge der ART Giants sorgen. Mit vier Punkten im Rücken gehen die Düsseldorfer selbstbewusst in das Nachbarschaftsduell gegen Bochum. „Wir nehmen den Aufwind aus den beiden Siegen mit und freuen uns auf das Heimspiel“, blickt Jönke voraus. Bei den Erfolgen über Dresden und Itzehoe wussten die Landeshauptstädter vor allem durch eine geschlossene Teamleistung zu überzeugen. Gegen Bochum soll nun ein weiterer wichtiger Baustein abseits des Feldes hinzukommen: Für die Partie in der heimischen Comenius-Halle setzen die Giganten wieder voll auf den Support ihrer Fans. „Wir hoffen auf eine große Unterstützung von den Rängen, das werden wir brauchen“, so Jönke. Also, let’s go D-Town!