ART Giants empfangen TKS 49ers zum Aufsteiger-Duell

Foto: Norbert Schulz

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge treffen die ART Giants Düsseldorf am kommenden Spieltag auf die TKS 49ers aus Stahnsdorf. Ein Sieg im direkten Duell der beiden ProB-Aufsteiger wäre für die Giganten gerade mit Blick auf den direkten Vergleich immens wichtig.


„Wir werden auch in dieser Trainingswoche hart arbeiten und das Spiel gegen Stahnsdorf kämpferisch angehen“, blickt ART Giants-Trainer Jonas Jönke auf die kommende Aufgabe. Mit den 49ers haben die Düsseldorfer ohnehin noch eine kleine Rechnung zu begleichen. Im Hinspiel, das erst drei Wochen zurückliegt, gingen die Giganten nach einer packenden Begegnung als Verlierer vom Feld. In Brandenburg unterlag das Jönke-Team letztlich mit 77:84. In der Zwischenzeit haben sich beide Clubs personell nochmals verstärkt. Während sich die ART Giants die Dienste des 24-jährigen Flügelspielers Sven Jeuschede sicherten, konnten sich die TKS 49ers mit dem US-Amerikaner Diago Quinn Jr. verstärken. „Er bringt Stahnsdorf unter den Körben nochmal eine ganz andere Stabilität“, so Jönke.


Um vor den heimischen Fans endlich wieder einen Sieg bejubeln zu können, werden die Rheinländer vor allem defensiv wachsam sein müssen. „Stahnsdorf bewegt den Ball gerade auf den kleinen Positionen sehr gut. Wenn es uns gelingt das zu stoppen, dann können wir die Partie für uns gestalten“, meint Jönke. Mit einem Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt könnten sich die ART Giants kurz vor der Weihnachtspause wieder etwas Luft in der Tabelle verschaffen.