ART Giants landen souveränen Auftaktsieg gegen Wedel (84:67)

Foto: Norbert Schulz

Zum Auftakt in die Saison 2020/21 konnten die ART Giants Düsseldorf gleich einen deutlichen Heimsieg einfahren. Gegen den SC Rist Wedel setzten sich die Giganten vor 100 zugelassenen Zuschauern mit 84:67 durch.


Die Vorfreude stieg schon im Vorfeld der Partie in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ins Unermessliche: Endlich ging es in der Comenius-Halle wieder um Punkte! Und auch auf der Tribüne konnte man die strahlenden Gesichter der 100 erlaubten Zuschauer unter ihren Masken zumindest vermuten. Auf dem Feld schwappte die positive Energie gleich auf das Heimteam über. ART Giants-Trainer Kevin Magdowski schickte zu Beginn Marian Schick, Shawn Gulley, Mark Gebhardt, Andrius Mikutis und Dennis Mavin auf das Parkett. Letzterer war es dann auch, der von der Freiwurflinie die ersten Punkte der Saison bescherte. Die durchweg mit Neuzugängen besetzte Starting Five fand gut ins Spiel, mit einem Dunking nach wenigen Minuten sorgte Gulley erstmals für großen Jubel in Oberkassel (7:2). Offensiv bewiesen die Düsseldorfer meist ein gutes Händchen, auch weil sie den bulligen Schick unter dem Korb fanden, der seinen Oberkörper erfolgreich einzusetzen wusste. Kurz vor Ende des ersten Viertels verhalf Headcoach Magdowski dem erst 16-jährigen Nachwuchsspieler Finn Pook zu seinem Debüt in der ProB (19:13).


Die verdiente Führung nach den ersten zehn Minuten baute Distanzschütze Mikutis mit zwei Dreiern schnell aus und bescherte erstmals eine zweistellige Führung der ART Giants (24:13). Mit schnellem Zug zum Korb wussten die Giganten ihren Gegner nun vermehrt vor Probleme zu stellen. Dennoch ließ sich Wedel zu keinem Zeitpunkt der Partie abschütteln. Angeführt von Topscorer Matej Jelovcic blieben die Norddeutschen zur Halbzeitpause weiter im Rennen (39:33).


Für den zweiten Durchgang nahmen sich die Hausherren fest vor, das Ruder endgültig in die Hand zu nehmen. In der Verteidigung packte das Magdowski-Team nun beherzter zu und vor allem unter den Körben gewannen die Düsseldorfer die Oberhand. Insgesamt kamen die Giganten auf stolze 46 Rebounds, wovon man 22 am gegnerischen Brett sammeln konnte. Elf davon gingen auf das Konto von Center Lennart Boner, der sich an diesem Abend zwar nicht in die Punkteliste eintrug, durch seinen Einsatz unter dem Korb aber einen erheblichen Anteil am starken Auftritt der Rheinländer hatte. Auch wenn sich noch die ein oder andere Nachlässigkeit im Offensivspiel einschlich, wussten in dieser Phase die erfahrenen Akteure um Gulley und Schick für wichtige Punkte zu sorgen (64:48).


Im Schlussviertel hielten beide Teams die Intensität weiter hoch, denn die Gastgeber wollten ihrer Sache trotz einer komfortablen Führung nicht zu sicher sein (73:60). US-Boy Mavin wusste es aber, seine Mitspieler immer wieder schön in Szene zu setzen. So bediente er etwa mehrfach seinen neuen Teamkollegen Shawn Gulley, der mit insgesamt 20 Punkten und 5 Rebounds zum „Man of the Match“ avancierte. Auf den letzten Metern brachten die ART Giants durch ihr gutes Teamplay dann einen hochverdienten Heimsieg über die Ziellinie (84:67).


Headcoach Kevin Magdowski: „Es war sehr wichtig für uns, dass wir die erste Partie direkt gewinnen konnten. Fairerweise muss man sagen, dass bei Wedel ihre Doppellizenz-Spieler von den Hamburg Towers gefehlt haben. Unsere Jungs haben die Aufgabe dadurch aber nicht auf die leichte Schulter genommen, sondern diese Aufgabe sehr intensiv und spielerisch dominant gelöst. Dass immerhin 100 Zuschauer dabei sein durften, hat uns sehr gut getan. Wir alle brauchen unsere Fans in der Halle.“


Punkte ART Giants: Mavin (13), Lollis (9), Boner, Mikutis (14), Pook (5), Gebhardt (5), Helmhold (2), Schick (8), Demirbas, Gulley (20, Kehr (8), und Liebert (n.e.)