ART Giants Düsseldorf treffen auf heimstarke BSW Sixers

Foto: Norbert Schulz

Für die ART Giants Düsseldorf geht es am 9. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB auswärts zu den BSW Sixers. In Sandersdorf wollen die Rheinländer zurück auf die Siegerstraße und ihren fünften Saisonsieg einfahren.


Nachdem die jüngste Begegnung der ART Giants aufgrund eines positiven COVID-19-Schnelltests in Reihen des ETV Hamburg abgesagt werden musste, treten die Düsseldorfer am Samstag auswärts bei den BSW Sixers an. Für ART Giants-Headcoach Kevin Magdowski wird die anstehende Auswärtspartie beim Tabellenzehnten kein leichtes Unterfangen. „Sandersdorf ist eine sehr heimstarke Mannschaft, sie sind in ihrer Halle bisher noch ungeschlagen“, so der 42-Jährige. Tatsächlich konnten die Sixers ihre beiden Heimspiele gegen Iserlohn und Bernau jeweils deutlich für sich entscheiden. Inwiefern das spielfreie Wochenende durch die Absage der Partie gegen Hamburg den Giganten möglicherweise geholfen haben könnte, wird sich am Samstag zeigen. „Ein freies Wochenende kann den Beinen und dem Kopf auch mal gut tun. Ob uns das geholfen hat, werden wir dann auf dem Spielfeld sehen“, so Magdowski. 


Unter der Woche haben die Rheinländer im Training den Fokus verstärkt auf das Rebounding gelegt. Zuletzt waren die Duelle unter dem Korb häufig der entscheidende Faktor: Bei den bisher drei Niederlagen hatte das Magdowski-Team in diesem Punkt jeweils immer das Nachsehen. Und auch in Sandersdorf dürfte sich der Kampf unter den Brettern alles andere als einfach darstellen. Mit dem erfahrenen Djordje Pantelic, der bereits in der BBL auf Korbjagd ging, haben die Sixers einen ausgezeichneten Rebounder in ihrem Kader. „Daran haben wir auch diese Woche wieder gearbeitet. Dennoch können wir uns nicht nur auf das Rebounding konzentrieren, wir müssen insgesamt den nächsten Schritt machen“, macht der Düsseldorfer Headcoach klar. Finden die Giganten bei den BSW Sixers wieder zu ihrer alten Stärke zurück, so könnte man den zweiten Auswärtssieg der laufenden Saison bejubeln.


LIVESTREAM: Bei SportdeutschlandTV wird die Partie über einen kostenpflichtigen Livestream (5 Euro) von unserem Gegner übertragen.