Knappe Niederlage: ART Giants verlieren bei den Itzehoe Eagles

Foto: ITZ

Im Rückspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in Itzehoe mussten sich die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die Eagles knapp geschlagen geben. Beim Tabellenzweiten unterlagen die Giganten trotz starker Leistung hauchdünn mit 87:90.


Für das zweite Aufeinandertreffen mit dem ProB-Vorjahresmeister aus Itzehoe hatten sich die ART Giants einiges vorgenommen. Schließlich wollte die Mannschaft von ART Giants-Trainer Kevin Magdowski die Overtime-Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen. Den besseren Start erwischten aber die Eagles, die ihre körperliche Überlegenheit zu Beginn effektiv ausnutzten (10:2). Nach einer frühen Auszeit durch Magdowski und vielmehr dem krachenden Tip-In Dunking durch Quadre Lollis Jr. wachten die Rheinländer allmählich auf. Schon früh in der Partie erwies sich Aufbauspieler Hasan Demirbas als guter Back up für seinen Teamkollegen Dennis Mavin und sorgte mit für die Führung nach dem ersten Viertel (18:19).


Und genau dort knüpfte der 20-Jährige im zweiten Viertel weiter an: Mit viel Selbstvertrauen versenkte der deutsche Point Guard zwei Dreier für die Gäste. Unter der Woche hatte er bereits viel mit den Coaches gesprochen und täglich hart trainiert – umso mehr freute es Magdowski zu sehen, wie der junge Aufbauspieler auch auf dem Parkett den Durchbruch schaffte. Offensiv war Demirbas kaum zu bremsen und machte das zweite Viertel so zu seinem Viertel (26:29). Unbeirrt dessen steckte Itzehoe aber nicht auf und wusste die Zonenverteidigung der ART Giants vor der Halbzeitpause gut zu überspielen (44:40).


Nach der Pausenansprache versuchte das Magdowski-Team dann vermehrt über den schnellen Zug zum Korb zum Erfolg zu kommen. Allen voran sicherten in dieser Phase Lollis Jr. und Mark Gebhart wichtige Punkte für die in schwarzer Spielkleidung angetretenen Düsseldorfer. Beide Teams lieferten sich nun immer häufiger körperbetonte Duelle innerhalb der Zone. Vor dem Start ins letzte Viertel konnten die Eagles eine knappe 69:66-Führung für sich behaupten.


Es blieb also spannend, denn das Duell zweier Mannschaften auf Augenhöhe sollte bis in die Schlusssekunden offen bleiben. Während sich beide Teams nun enorm konzentriert im Ballvortrag zeigten, kam es quasi im Minutentakt zu Führungswechseln. Als Itzehoe dann 13 Sekunden vor Spielende mit drei Punkten führte, nahm Magdowski nochmal eine Auszeit (89:86). Beide Teams versuchten ihrem Gegner aber durch schnelle Fouls gute Wurfpositionen zu nehmen. Ein letzter Dreierversuch durch Dennis Mavin – kurz vor dem Ertönen der Schlusssirene – aus der eigenen Hälfte fand nicht mehr den Weg in den Korb (90:87).


Headcoach Kevin Magdowski: „Es war das erwartet schwere Spiel in Itzehoe, die unter dem Korb wirklich dominiert haben. Für uns war es sehr schwer auswärts dagegen zu halten, gerade wenn man viele leichte Punkte kassiert. Wir hatten zum Schluss auch die Chance, die Partie zu unseren Gunsten zu drehen. Trotzdem habe ich meiner Mannschaft nach dem Spiel gesagt, dass ich sehr stolz auf ihre Leistung und die Präsenz auf dem Spielfeld bin. Wir sind insgesamt weiter auf einem guten Weg.“


Punkte ART Giants: Liebert, Mavin (22), Lollis (11), Boner (5), Mikutis (13), Pook, Gebhardt (5), Demirbas (18), Gulley (11), Fouhy (2) und Pobric (n.e.)