JBBL-Team löst souverän das Playoff-Ticket

Foto: Norbert Schulz

Mit dem bisherigen Saisonverlauf haben die U16-Basketballer der ART Giants Düsseldorf ein starkes Ausrufezeichen in die Republik gesendet. Nach überragenden Auftritten in der Vor- und Hauptrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) starten die Düsseldorfer nun in die Playoffs.


Mit einer nahezu weißen Weste startet das JBBL-Team um Trainer Florian Flabb am Samstag (8. März, 15:00 Uhr, Comenius-Halle) in die Playoffs. Nachdem man als Spitzenreiter aus der Vorrunde hervorging, konnten die Landeshauptstädter auch die Hauptrunde als Gruppenerster abschließen. Bis auf eine knappe Niederlage in Frankfurt waren die ART Giants ihren Gegnern häufig überlegen. Für den Erfolg sind dabei nicht nur die erfahrenen Jugendspieler, sondern auch Schützlinge aus jüngeren Jahrgängen verantwortlich. So stellen die Giganten in ihrer U16 eines der wenigen Teams in der Liga, in dem auch Spieler aus dem Jahrgang 2005 bereits eine große Rolle spielen.


„Wir wollen mit unseren Leistungen genau da anknüpfen, wo wir in der Hauptrunde aufgehört haben“, richtet Flabb den Blick auf die kommenden Wochen. In der ersten Playoff-Runde treffen die Rheinländer auf die BBA Augsburg. Neben der geographischen Entfernung zwischen beiden Städten schätzt Flabb die Mannschaften aus den südlichen Regionen grundsätzlich als stark ein: „Da gibt es schon viele sehr gute Vereine in Süddeutschland. Aber allgemein wird es in den Playoffs keine schwachen Gegner mehr geben. Wir wollen uns mit unserem Spielstil durchsetzen.“ In Düsseldorf wittern die ART Giants ihre große Chance, nach einer überragenden Saison auch den Sprung in die zweite Runde der Playoffs zu schaffen. Mit dem gewonnen Selbstvertrauen wollen die U16-Basketballer auch in die nächsten Wochen gehen. „Jedes Spiel muss erstmal gespielt werden. Wir werden keinen Gegner unterschätzen, sondern weiter hart an uns selbst arbeiten“, gibt Düsseldorfs Headcoach die Devise für die anstehenden Aufgaben aus und ergänzt, „der Zusammenhalt macht uns stark. Seit Saisonbeginn harmonieren die Jungs auf dem Spielfeld super.“