JBBL: Zweiter Sieg im ersten Heimspiel

Foto: Norbert Schulz

Im zweiten Saisonspiel der neuen JBBL- Saison feierten die ART Giants gegen Göttingen ihren zweiten Sieg.


Der Gegner aus Göttingen tat sich von Anfang an schwer, offensiv ins Spiel zu kommen, so gelangen im ersten Viertel nur 3 Punkte. Aber auch die Düsseldorfer taten sich mit der sehr tief stehenden Verteidigung der Gäste schwer. Die Wege zum Korb waren eng, so blieb häufig nur der Wurf von außen und dieser wollte nicht so richtig fallen. Der Sieg der Düsseldorfer war nie gefährdet, so bekamen alle Spieler die Möglichkeit sich zu zeigen und Erfahrung zu sammeln.


Vor allem in der zweiten Halbzeit bekamen die jüngeren Jahrgänge die Chance, das Spiel zu tragen und den Vorsprung zu halten. Jedoch kamen die Young Guns nicht an das gute Niveau der erste Partie heran. Dennoch reichte es am Ende für einen ungefährdeten 81:55-Sieg.


JBBL-Coach Gabriel Strack: "Dieses Spiel war sehr zäh und nicht schön anzuschauen. Wir haben es nicht geschafft unsere spielerische Idee aufs Parkett zu bringen. Viele Spieler haben unter ihren Möglichkeiten gespielt, aber die jüngeren Spieler haben Möglichkeiten bekommen und das ist für den Verlauf der Saison sehr wertvoll. Wir sind froh über den 2. Sieg, wissen aber auch dass nun wieder schwerere Aufgaben warten. Am nächsten Wochenende können wir mit 2 Siegen den Einzug in die Hauptrunde sichern. Es warten 2 sehr gute Gegner auf uns und wir werden am Limit spielen müssen um beide Spiele zu gewinnen."


++ JBBL landet Auftaktsieg in Paderborn ++

Lange hat es gedauert bis zum ersten Pflichtspiel nach dem Abbruch der letzten Saison. Dementsprechend groß war die Vorfreude nach einer intensiven Vorbereitung.


Zum Saisonauftakt wartete mit dem JBBL Team aus Paderborn direkt eine richtige Bewährungsprobe. Die jungen Giganten legten gut los und konnten sich im ersten Viertel kurzzeitig einen kleinen Vorsprung erspielen. Jedoch hielt Paderborn dagegen , traf zwei 3er hintereinander und ließ sich nicht abschütteln. Auch im 2. Viertel kein anderes Bild, hohes Tempo, offener Schlagabtausch und durchaus sehenswerte Aktionen auf beiden Seiten. So gingen die Düsseldorfer mit einer hauchdünnen Führung in die Halbzeit.


Im 3. Viertel wurde deutlich dass es auf einen Krimi hinaus laufen würde. Sowohl die Düsseldorfer als auch die Paderborner trafen im letzten Viertel einige Big Shots. Kurz vor Schluss setzen sich unsere jungen Giganten leicht ab und wurde von den Hausherren immer wieder an die Linie geschickt. Aufgrund einer unterirdischen Freiwurfquote wurde es dann noch ein mal eng. Letztlich siegten die Art Giants aber verdient mit 82:77. 

JBBL-Coach Gabriel Strack: "Dieser Sieg war sehr wichtig für uns da wir eine sehr starke Gruppe erwischt haben und wir nur 6 Spiele Zeit haben uns durchzusetzen. Paderborn ist ein sehr gutes Team mit vielen interessanten Spielern. Dennoch können wir dieses Spiel deutlicher gewinnen. Wir haben zu viele 2. Chancen zugelassen, wir waren in der Transition Defense zu langsam und haben vor allem am Ende des Spiels unsere Freiwürfe nicht getroffen. Dennoch können wir auch mit einigen Dingen zufrieden sein. Wir werden diese Woche an den Schwächen arbeiten und nächstes Wochenende besser auftreten."